belz portraitLiebe Besucherinnen und Besucher, meine Damen und Herren,

„Freiheit Lebensfreude!“ – so lautet das Motto der 17. Gesundheits- und Sportwochen Böblingen/Sindelfingen.

Über 14 Tagen geben sie erneut einen facettenreichen Blick frei auf Themen wie körperliche und geistige Gesundheit, gesunde Arbeitswelt, Work-Life-Balance, Wohlbefinden und Genuss – allesamt wichtige Voraussetzungen und Bestandteile von Lebensfreude!

Die Gesundheits- und Sportwochen sind schon seit Jahren eine feste Größe im Veranstaltungskalender der beiden Nachbarstädte, und sie erfahren auch in der Region und darüber hinaus große Beachtung. Das Reizvolle sind die vielen verschiedenen Workshops, Vorträge und sonstigen Formate: Sie zeigen, welches Know-how und welches Angebot gerade in unserer Region vorhanden ist. Besonders freue ich mich, dass sich auch einige Böblinger Unternehmen mit eigenen Aktionen an den Gesundheits- und Sportwochen präsentieren.

Auch 2022 werden die Veranstaltungen als eine Mischung aus Online- und Präsenzangeboten stattfinden. Dies schmälert das Erlebnis keineswegs. Ich lade Sie herzlich ein, dabei zu sein, neue Impulse für Ihren Arbeits-und Lebensalltag zu erhalten und das vielseitige Angebot an Gesundheit und Sport (neu) kennenzulernen.

Lebensfreude, die ansteckt – dies bedarf eines gesunden Maßes an Wohlbefinden, Selbstvertrauen und Zuversicht. Die Gesundheits- und Sportwochen bieten dazu ein weites, innovatives Spektrum. Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise!

Mein herzlicher Dank geht an Volker Siegle und seine Organisator*innen sowie sämtliche Mitwirkenden und Sponsor*innen. Sie alle tragen zum Erfolg dieser Veranstaltungsreihe bei, die durch ihre Themenfülle und ihren Alltagsbezug ein breites Publikum anspricht.

Ich wünsche Ihnen einen reichhaltigen Erkenntnisgewinn und viel Freude bei den Gesundheits- und Sportwochen Böblingen/Sindelfingen – bleiben Sie gesund und fit!

Ihr Dr. Stefan Belz
Oberbürgermeister der Stadt Böblingen

 

 

Oberbuergermeister Dr Bernd Voehringer Portrait 1Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucherinnen und Besucher,

ich freue mich, Sie zu den 17. Gesundheits- und Sportwochen einladen zu dürfen, die vom 28. März bis 10. April stattfinden. Mit einem vielfältigen und hochwertigen Angebot haben sich diese längst einen Namen gemacht, und jedes Jahr kommen mehr Besucherinnen und Besucher hinzu.

Vor dem Hintergrund zahlreicher gesellschaftlicher Herausforderungen möchten die diesjährigen Gesundheits- und Sportwochen uns einen Rahmen geben, um uns mit anderen auszutauschen und Motivation zu teilen. Dies ist in schwierigen Zeiten wie diesen ein wichtiges Signal und macht Mut für die Zukunft.

Vorträge, Mitmachaktionen, Filmvorträge sowie eine virtuelle Markthalle mit Produkt­en und Dienstleistungen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung, Genuss und Natur, bieten Gelegenheit, durch Gesundheit und Wohlbefinden neue Zuversicht zu gewinnen und neue Kraft zu tanken.

Wie gewohnt sind viele Sindelfinger Akteurinnen und Akteure wieder mit dabei. Die Stadt Sindelfingen, die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH und der City-Marketing Sindelfingen e.V. unterstützen das Event sehr gerne: Ob mit dem Vortrag „Gesundheit als Erfolgsfaktor im Unternehmen“ oder einer Fahrradtour mit pro­fessioneller Tourenleitung entlang des Sculptoura-Radwegs im idyllischen Heckengäu.

Mein Dank gilt allen Beteiligten, Sponsoren sowie allen, die dazu beigetragen haben, auch in diesem Jahr ein tolles Angebot auf die Beine zu stellen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß. Ihr Dr. Bernd Vöhringer Oberbürgermeister

Herzlichst,

Unterschrift-Bernd-Voehringer
Dr. Bernd Vöhringer
Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen

VolkerSiegle Portraits 7736Liebe Freunde der Gesundheits- und Sportwochen

Selten war ich so bewegt wie in den letzten Monaten. In der Welt überschlagen sich weiterhin die Ereignisse. Erst die Pandemie mit all ihren Folgen, Naturkatastrophen und nun noch ein Krieg. Das sind wahrlich mehr als nur kritische Zeiten und man könnte sich fragen, ob man angesichts dieser Umbrüche und Unsicherheiten überhaupt Lebensfreude empfinden kann?

Meine Antwort darauf: Man sollte es probieren! Fast möchte ich sagen, man muss. Gemäß den Worten Mahatma Ghandis „Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst.“ Wie sonst könnte sich je etwas ändern?

Dass die äußeren Umstände uns in Deutschland keineswegs zwangsläufig daran hindern, in voller Eigenverantwortung ein selbstbestimmtes Leben zu führen, wird uns immer wieder eindrücklich aufgezeigt. Von Menschen, die sich nicht von Renten­bescheiden schrecken lassen, sondern sich stattdessen aufs Motorrad schwingen, um das Abenteuer ihres Lebens zu erleben. Oder Menschen, die trotz jahrzehntelanger Gefangenschaft nicht den Glauben an sich selbst, an die Gerechtigkeit und die Freiheit verlieren. Die nach ihrer Rückkehr ins Leben einen unermesslichen Schatz an Kraft, Mut und Charisma bei sich tragen und beweisen können: Es gibt immer ein Happy End.

Happy zu sein bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass das Leben dazu auf allen Ebenen rosarot sein muss. Es bedeutet, dass wir lernen, uns in jedem Moment auf Lebensfreude hin auszurichten. Wie eine Sonnenblume, die sich der Sonne zu­wendet. Tägliche Gedankenhygiene und Achtsamkeit auf Gefühle und Emotionen, sind beispielsweise großartige Werkzeuge, um unsere Körperzellen und den Geist zu programmieren, wenn man es so ausdrücken mag. Denn erst wenn es uns selbst gut geht, können wir auch der Gemeinschaft dienlich sein.

So stehen die diesjährigen Sport- und Gesundheitswochen ganz bewusst unter dem Motto Lebensfreude. Lassen Sie uns gemeinsam einen großartigen nächsten Schritt in ein gutes Leben tun. Jeder für sich, für die Gemeinschaft, für die Region. In diesem Sinn

Ihr Volker Siegle

Unterschrift Volker Siegle

Volker Siegle
Ideengeber und Organisator der
Gesundheits- und Sportwochen

ernlegrafik weiss